Shawn Levy

  • Geschlecht:
    männlich
  • Geburtsland:
    Kanada

Biographie

Shawn Levy spielte in den späten 80er-Jahren kleine Rollen in US-Fernseh- und Kinoprojekten bevor er Mitte der 90er hinter die Kamera wechselte und bei Sitcoms Regie führte. Seine erste Regiearbeit im deutschen Kino war die Komödie "Voll verheiratet". Es folgten die Steve-Martin-Filme "Im Dutzend billiger" und "Der rosarote Panther", beides Remakes. Einen Blockbuster-Erfolg landete Levy mit der Special-Effects geladenen Komödie "Nachts im Museum" (2006), die allein in Nordamerika über 250 Mio. Dollar einspielte. Ein Sequel folgte. Mit dem Sci-Fi-Drama "Real Steel" machte Levy 2011 einen Abstecher ins Action-Fach, für das er Hugh Jackman als abgehalfterten Ex-Boxer inszenierte. 2013 versetzt er Vince Vaughn und Owen Wilson in der Buddy-Komödie "Prakti.com" als technisch abgehängte Mittvierziger in den Praktikantenstand bei Google. Der Regisseur, der bei seinen Filmen immer das große Publikum im Auge hat, produziert auch selbst über seine Firma 21 Laps, die einen Vertrag mit Studio Fox unterhält. Der in Montreal geborene Levy hat vier Töchter mit seiner Frau Serena.

Aktuell im Kino:


Filmographie

Starnews

©Mark Metcalfe/Getty Images for AFI
Mel Gibson und das "Suicide Squad"?
Bislang waren es vorwiegend blutige historische Themen, denen sich Mel Gibson als Regisseur widmete. Nun will Warner Bros. den 61-Jährigen ...
©Ian Gavan/Getty Images
Robert Downey Jr. setzt auf Ziegenhoden
Diese Geschichte scheint Eindruck hinterlassen zu haben: Superstar Robert Downey Jr. und der oscargekrönte Regisseur Richard Linklater ("Boyhood") ...