Gringo

Eigentlich arbeitet der amerikanische Geschäftsmann Harold Soyinka für die Pharmaindustrie. Als er es in Mexiko jedoch mit zwielichtigen Geschäftspartnern zu tun bekommt, ist die Grenze zur Kriminalität schnell überschritten. Plötzlich verwandelt sich der unscheinbare Bürger in einen gesuchten Kriminellen, der es mit mexikanischen Drogenlords, der amerikanischen Drogenbehörde DEA und internationalen Profikillern zu tun bekommt. Kann Soyinka an einem der gefährlichsten Orte der Welt überleben - oder wird er von seinen Kontrahenten sogar unterschätzt?

Harold Soyinka (David Oyelowo) ist mit seinem Leben zufrieden. Er führt eine glückliche Ehe mit Bonnie (Thandie Newton) und hat einen guten, ehrlichen Job - denkt er zumindest. Denn bei einer Geschäftsreise bricht das ganze Kartenhaus zusammen. Harold erfährt nicht nur, dass Elaine ihn betrügt, sondern erkennt auch, dass seine Bosse Richard (Joel Edgerton) und Elaine (Charlize Theron) in kriminelle Machenschaften verstrickt sind. Der sonst so brave Harold hat schlagartig nichts mehr zu verlieren und lässt sich selbst zu einem nicht ganz koscheren Plan hinreißen: Er inszeniert seine Entführung und fordert ein riesiges Lösegeld, mit dem er sich anschließend absetzen will. Doch weil er schon zu tief in die schmutzigen Geschäfte seiner Bosse verstrickt ist und ihm das kriminelle Genie fehlt, schlägt sein Vorhaben fehl und der ahnungslose Gringo Harold hat plötzlich die Drogenfahndung, das mexikanische Kartell und einen fiesen Ex-Söldner am Hals.

Schwarze Komödie und knallharte Action mixt Nash Edgerton, ein ehemaliger Stuntman, in seiner zweiten Regiearbeit. Sein bekannterer Bruder Joel und Charlize Theron spielen mit Lust an der Übertreibung die gierigen Bosse, die das große Geld in Mexiko machen wollen. David Oyelowo gibt im auch sonst attraktiv besetzten Ensemble die Loser-Figur. Der wilde Pulp Fiction-Mix aus der Feder von Anthony Tambakis und Matthew Stone schlägt immer wieder überraschende Haken.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Bewertung:

Cast

Kino 1

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
375 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 15,8 x 6,6m Dolby Digital 5.1

Kino 2

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
335 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 15,6 x 6,5m Dolby Digital 5.1

Kino 3

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
236 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 11,5 x 6,2m Dolby Digital 5.1

Kino 4

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
162 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 10,6 x 5,7m Dolby Digital 5.1

Kino 5

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
141 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 11,2 x 4,7m Dolby Digital 5.1

(m)K6

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
833 (+ 6 Plätze für Rollstuhlfahrer) 20,6 x 8,6m Dolby Digital Atmos

Kino 7

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
220 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 13,0 x 5,5m Dolby Digital 5.1

Kino 8

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
241 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 13,2 x 5,5m Dolby Digital 5.1

Kino 9

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
443 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 15,3 x 6,15m Dolby Digital 7.1

Kino 10

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
372 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 15,8 x 6,6m Dolby Digital Atmos

Kino 11

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
334 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 15,6 x 6,6m Dolby Digital 5.1

Kino 12

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
230 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 11,9 x 5,0m Dolby Digital 5.1

Kino 13

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
162 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 11,5 x 4,8m Dolby Digital 5.1

Kino 14

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
142 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 11,1 x 4,7m Dolby Digital 5.1