Dolby Cinema

Christopher Lee

  • Geschlecht:
    männlich
  • Geburtsdatum:
    27.05.1922
  • Geburtsland:
    Großbritannien

Biographie

Als einer der großen Horrorfilmstars, vornehmlich für die Londoner Hammer-Studios, setzte Christopher Lee als Graf "Dracula" Maßstäbe, indem er den Fürsten der Finsternis als Machtmenschen und als hochgradig erotisierte Figur anlegte, dessen lustvoller Ausstrahlung die Opfer verfallen. Lees imposante Größe (1,95m) und sein hohes schlankes Gesicht mit dem bohrend stechenden Blick tragen in ihrer idealen Gestik und Mimik wesentlich dazu bei, die sadistischen Züge des untoten Vampirs unter dem mächtigen Umhang zu betonen. Lees Dracula ist einer, dessen sexuelle Gier ihm Macht über die Frauen verleiht, der aber gleichzeitig gehetzt und wie ein Don Giovanni des Horrorfilms mit einer Leporello-Liste ("und in Italien tausendundvier") wirkt. Dabei sind seine Monster böse, bewusst abgrundtief böse, ohne das Wenn und Aber, das man etwa bei Boris Karloff findet. In vielen Filmen seit 1958, als er den "Dracula" erstmals spielte, war Peter Cushing sein Gegenspieler als Professor van Helsing, der ihn bis zu ihrer letzten gemeinsamen Arbeit 1973 jagt, einmal im modernen London in dem selbstparodistisch wirkenden "Dracula jagt Mini-Mädchen". Lee, dessen Filmografie über 100 Titel aufweist, spielte außer Dracula für die Hammer-Produktion die Mumie ("Die Rache der Pharaonen") und Dr. Jekyll und Mr. Hyde ("Schlag zwölf in London"). In den 60ern war er vor allem in Deutschland in mehreren Filmen als chinesischer Superverbrecher Dr. Fu Man Chu beliebt. Lee war der Meisterdetektiv in Billy Wilders "Das Privatleben des Sherlock Holmes" und spielte in "Der Mann mit dem goldenen Colt" den Titelhelden Scaramanga als Gegenspieler von James Bond (Roger Moore). Mitte der 70er löste sich Lee vom Horrorfilm und war unter anderem in Richard Lesters "Musketier"-Filmen, in einem "Airport"-Film und in der Astrid-Lindgren-Verfilmung "Mio, mein Mio" zu sehen. Er gründete 1972 eine eigene Produktionsgesellschaft und zog in der Folge in die USA. 1977 veröffentlichte er seine Memoiren. 1982 kam es in dem nostalgischen Gruselfilm "Das Haus der langen Schatten" zur einzigen Zusammenarbeit der verdienten Veteranen Lee, Cushing und Vincent Price. Lee arbeitet auch für das Fernsehen, wo er in den 60ern in einigen Folgen der Serie "Mit Schirm, Charme und Melone" aufgetreten war.

Aktuell im Kino:


Filmographie

Starnews

©Pascal Le Segretain/Getty Images
Nach "Dunkirk": Das wird Christopher Nolans nächster Film
Nach dem erfolgreichen Kriegsdrama "Dunkirk" begibt sich Regisseur Christopher Nolan in die Welt der Spionage. Mit dabei im kommenden Film "Tenet" sind unter anderem Aaron Taylor-Johnson und Kenneth Branagh.
©2019 Twentieth Century Fox
Erster Trailer: So bombastisch wird "Terminator: Dark Fate"
Darauf haben die Fans seit 28 Jahren gewartet: "Terminator: Dark Fate" wirft die Timeline der Sci-Fi-Saga fast komplett über den Haufen und schließt an James Camerons Meisterwerk "Terminator 2 - Tag der Abrechnung" an. Jetzt wurde der erste Trailer veröff