Dolby Cinema

Hollywood News

Batman-Pleite: George Clooney hatte Ben Affleck gewarnt©Tim Whitby/Getty Images
14.05.2019

Batman-Pleite: George Clooney hatte Ben Affleck gewarnt

Bevor er die Rolle des Batman annahm, erhielt Ben Affleck von seinem Voränger George Clooney (rechts) einen Rat: "Tu es nicht".
In nur drei Filmen trat Ben Affleck als Batman auf, bevor er das Cape enttäuscht an den Nagel hängte: Weder Comic-Fans noch Filmkritiker zeigten sich von \"Batman v Superman: Dawn of Justice\" (2016), \"Suicide Squad\" (2016) und \"Justice League\" (2017) sonderlich begeistert. Eine Schmach, die Affleck erspart geblieben wäre, hätte er einst auf seinen Kollegen George Clooney gehört.

\"Ich habe ihm gesagt, er soll es nicht tun\", erinnert sich Clooney gegenüber \"The Hollywood Reporter\" an sein Batman-Gespräch mit Affleck. Seine eigenen Erfahrungen mit der Rollen waren nämlich alles andere als positiv - und das lag nicht nur daran, dass der damalige Filmbösewicht Arnold Schwarzenegger in \"Batman & Robin\" (1997) wesentlich mehr verdiente als er: \"Schwarzenegger bekam glaube ich 25 Millionen US-Dollar, etwa das 20-Fache meiner Gage. Aber ich war der, der die Kritik abbekam\".

\"Er hat das toll gemacht\"

Dass \"Batman & Robin\" zurecht bei den Kritikern durchfiel, will der heutige Superstar gar nicht verleugnen: \"Ich habe Batman gespielt und war nicht gut, auch der Film war nicht gut.\" Immerhin an Erfahrung war Clooney danach reicher: \"Ich habe aus dem Misserfolg gelernt, dass ich meine Arbeitsweise überdenken musste. Denn nun war ich nicht mehr nur ein Schauspieler, der eine Rolle angenommen hat, sondern wurde für den ganzen Film verantwortlich gemacht.\"

An Ben Afflecks Darbietung als Batman hat George Clooney übrigens nichts auszusetzen: \"Er hat das toll gemacht\", lobt der 58-Jährige seinen Kollegen. Wer die Nachfolge von Ben Affleck als Batman antreten wird, ist bislang nicht bekannt.

Weitere Hollywood News

©2010 Constantin Film Verleih GmbH
19.08.2019

"Es wird super gruselig": Neuer "Resident Evil"-Film angekündigt

Aller guten Dinge sind sieben - zumindest wenn man den Machern der "Resident Evil"-Filmreihe Glauben schenkt. Mit dem siebten Film der Actionhorrorfilm-Reihe soll wieder ein Schritt zurück zu den Wurzeln getan werden.
Nach Hongkong-Kommentaren: Shitstorm gegen ©Disney
16.08.2019

Nach Hongkong-Kommentaren: Shitstorm gegen "Mulan"-Darstellerin

"Mulan"-Darstellerin Liu Yifei hat via Social Media gegen die Protestanten in Hongkong gewettert und sich auf die Seite der Polizei gestellt. In den sozialen Medien sorgt das für Boykottaufrufe gegen Disneys anstehendes "Mulan"-Remake.
Bella Thorne: Regiedebüt mit Erotikfilm©Jenn Five/FLAUNT via Getty Images
14.08.2019

Bella Thorne: Regiedebüt mit Erotikfilm

US-Schauspielerin Bella Thorne gibt ihr Regiedebüt - und das mit einem ganz besonders aufreizenden Film: Die 21-Jährige inszenierte für das Portal Pornhub tatsächlich einen Pornofilm.
So wird der neue Film mit Til Schweiger ©Andreas Rentz/Getty Images for GQ
14.08.2019

So wird der neue Film mit Til Schweiger

Til Schweiger dreht mit "Gott, du kannst ein Arsch sein" einen neuen Film - und bringt seine prominenten Kollegen Heike Makatsch, Jürgen Vogel und Benno Fürmann gleich mit.