Dolby Cinema

Hollywood News

Baz Luhrmann hat seinen Elvis gefunden© ©Theo Wargo/Getty Images
16.07.2019

Baz Luhrmann hat seinen Elvis gefunden

Blick und Frisur stimmen schon mal annähernd: Austin Butler wird Elvis Presley.
Bisher war es eher seine Freundin Vanessa Hudgens, die bei gemeinsamen Auftritten von Reportern und Fotografen umschwärmt wurde, nun bekommt auch er seinen großen Auftritt: Austin Butler hat die Rolle des King of Rock\'n\'Roll ergattert. Der 27-Jährige, der durch Serien wie \"The Carrie Diaries\" und \"The Shannara Chronicles\" eher dem TV-Publikum ein Begriff ist, setzte sich beim Casting gegen bekanntere Altersgenossen wie Harry Styles, Ansel Elgort, Miles Teller und Aaron Taylor-Johnson durch.



\"Ich wusste, dass ich diesen Film nicht machen könnte, wenn das Casting nicht genau stimmt, darum suchten wir sorgfälltig nach einem Schauspieler, der die einzigartigen Bewegungen und die stimmlichen Qualitäten dieses unvergleichlichen Stars aufrufen kann\", erklärte Regisseur Baz Luhrmann (\"Moulin Rouge\", \"Der große Gatsby\") in einem Statement. \"Auf Austin Butler wurde ich durch seine Broadwayrolle in \'Der Eismann kommt\' an der Seite von Denzel Washington aufmerksam. Im Zuge ausgiebiger Screentests, Musik- und Performance-Workshops, erkannte ich eindeutig, dass ich jemanden gefunden habe, der einen der größten Musikstars aller Zeiten verkörpern kann\".



Luhrmann will in seinem Biopic Elvis Presleys spektakulären Aufstieg, vor allem aber auch die Beziehung zwischen dem Sänger und seinem kontrollsüchtigen Manager Colonel Tom Parker beleuchten. Letzterer soll von Schauspieler und Oscar-Preisträger Tom Hanks gespielt werden.

Weitere Hollywood News

Beatles-Manager Brian Epstein bekommt Kino-Biopic© C. Maher/Daily Express/Hulton Archive/Getty Images
03.07.2020

Beatles-Manager Brian Epstein bekommt Kino-Biopic

Wer weiß, ob die Beatles ohne Brian Epstein eine solche Erfolgsgeschichte geschrieben hätten? Eine Film-Biografie erinnert nun an den Manager, der nur 32 Jahre alt wurde.
Deutlich mehr Vielfalt: Oscar-Akademie lädt neue Mitglieder ein© Pascal Le Segretain/Getty Images
01.07.2020

Deutlich mehr Vielfalt: Oscar-Akademie lädt neue Mitglieder ein

Die Oscar-Akademie hat zahlreiche Filmschaffende eingeladen, Mitglied in ihren Reihen zu werden - darunter deutlich mehr Frauen und People of Color als früher. Auch ein Darsteller aus Deutschland darf sich über eine Einladung freuen ...