Hollywood News

Er wäre beinahe James Bond geworden: Trauer um John Richardson
© Howell Evans/BIPs/Getty Images

Er wäre beinahe James Bond geworden: Trauer um John Richardson

John Richardson im Jahr 1958: Der britische Schauspieler ist an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben.

Die große Karriere blieb ihm verwehrt - wenn auch nur knapp: Der britische Schauspieler John Richardson, der beinahe die Rolle des Agenten James Bond übernommen hätte, ist gestorben. Das berichten mehrere US-Medien, darunter das Filmmagazin "Cinemaretro". Demnach starb Richardson im Alter von 86 Jahren an einer Infektion mit dem Coronavirus.

Richardson, 1934 im englischen Sussex geboren, begann nach einigen Jahren bei der britischen Handelsmarine mit der Schauspielerei. Ende der 50er-Jahre hatte er einige kleine Rollen, seinen Durchbruch feierte er 1960 in Mario Bavas Horrorklassiker "Die Stunde, wenn Dracula kommt". In dem Kultfilm spielte er an der Seite von Barbara Steele - der Beginn einer Karriere im italienischen B-Movie-Genre. In den 60-ern sah man Richardson in diversen Spaghettiwestern, unter anderem in "John il bastardo" und "Django - Die Bibel ist kein Kartenspiel". Auch in US-Produktionen wirkte er mit, so etwa im Filmmusical "Einst kommt der Tag..." an der Seite von Barbra Streisand.

Nachdem Sean Connery 1969 nicht länger die Rolle des James Bond spielen wollte, war Richardson im Gespräch. Regisseur Peter R. Hunt zog ihn für die Hauptrolle in "James Bond 007 - Im Geheimdienst Ihrer Majestät" in Betracht, Richardson machte einige Probeaufnahmen. Letztendlich entschieden sich die Produzenten aber für George Lazenby - der den Job allerdings nach nur einem Film wieder aufgab.

1995 stand John Richardson ein letztes Mal vor der Kamera und konzentrierte sich fortan auf seine Leidenschaft, das Fotografieren. Er war von 1967 bis zur Scheidung 1973 mit der Schauspielerin Martine Beswick verheiratet.

Weitere Hollywoodnews

Critics Choice Award: "Nomadland" und "The Crown" als Sieger des Abends © Des Willie / Netflix

Critics Choice Award: "Nomadland" und "The Crown" als Sieger des Abends

Am vergangenen Sonntag wurde in den USA der jährliche Critics Choice Award verliehen. Das Drama "Nomadland" und die Netflix-Serie "The Crown" konnten sich dabei über besonders viele Auszeichnungen freuen.
"A Quiet Place 2" kommt früher in die Kinos als geplant © Paramount Pictures Germany

"A Quiet Place 2" kommt früher in die Kinos als geplant

Gute Nachrichten für Horror-Fans: Die Fortsetzung von "A Quiet Place" soll mehrere Monate früher als geplant in die Kinos kommen.
Autorin verpflichtet: Neuer "Star Trek"-Kinofilm geplant © Paramount Pictures / CBS Studios / Kimberley French

Autorin verpflichtet: Neuer "Star Trek"-Kinofilm geplant

Eingefleischte Fans dürfen sich offenbar auf Nachschub freuen. Paramount beauftragt Autorin Kalinda Vazquez, ein Drehbuch zu einem neuen "Star Trek"-Abenteuer anzufertigen - kein unbekannter Name im "Star Trek"-Universum.
Berlinale: Goldener Bär für Film aus Rumänien © Silviu Ghetie / Micro Film 2021

Berlinale: Goldener Bär für Film aus Rumänien

Der Goldene Bär der diesjährigen Berlinale geht nach Rumänien. Als beste Hauptdarstellerin wurde die Deutsche Maren Eggert ausgezeichnet.
Ryan Gosling, Regé-Jean Page und Co.: Starbesetzung für teuersten Netflix-Film aller Zeiten © Netflix / Liam Daniel

Ryan Gosling, Regé-Jean Page und Co.: Starbesetzung für teuersten Netflix-Film aller Zeiten

"The Gray Man" wird der teuerste Netflix-Film aller Zeiten. Neben den Hauptdarstellern Ryan Gosling, Chris Evans und Ana De Armas wurden nun einige weitere bekannte Schauspielgrößen bestätigt.
Kinobetreiber drängen auf bundesweit einheitliche Öffnung © CHRISTOF STACHE

Kinobetreiber drängen auf bundesweit einheitliche Öffnung

Einen Tag nach Bekanntwerden der neuen Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz drängt die Interessensgemeinschaft der Kinobetreiber in Deutschland, HDF KINO, auf eine bundesweit einheitliche Öffnung ihrer Häuser.
Premium-Sessel
Familienpreis
Kindergeburtstag
D-BOX
Gastronomie 35mm
Kaiserschmarrndrama
Dolby Cinema
Gutscheine
Schule im Kino
James Bond 007