Hollywood News

Ryan Gosling, Regé-Jean Page und Co.: Starbesetzung für teuersten Netflix-Film aller Zeiten
© Netflix / Liam Daniel

Ryan Gosling, Regé-Jean Page und Co.: Starbesetzung für teuersten Netflix-Film aller Zeiten

Der "Bridgerton"-Star Regé-Jean Page ist einer der namhaften Schauspieler, die Netflix für den Film "The Gray Man" verpflichten konnte.

Es ist eine beachtliche Stange Geld: Satte 200 Millionen Dollar soll "The Gray Man" der "Avengers: Endgame"-Regisseure Joe und Anthony Russo kosten. Damit gilt der Streifen schon jetzt als der teuerste Netflix-Film aller Zeiten. Kein Wunder eigentlich, wenn man auf den namhaften Cast blickt: Wie das Branchenblatt "Deadline" berichtet, sollen unter anderem der "Bigerton"-Star Regé-Jean Page, der Schauspieler und oscarprämierte Drehbuchautor Billy Bob Thornton ("Sling Blade - Auf Messers Schneide", 1996) sowie die Emmy-Gewinnerin Alfre Woodard eine Rolle spielen.

Bereits im vergangenen Sommer waren Ryan Gosling ("La La Land", 2016), "Avengers"-Star Chris Evans und Ana De Armas ("Knives Out - Mord ist Familiensache") in den Hauptrollen bestätigt. Komplettiert wird der Cast von Wagner Moura ("Narcos"), Jessica Henwick (" Marvel's Iron Fist"), dem indischen Schauspieler Dhanush und der Kinderdarstellerin Julia Butters.

Dreh beginnt in zwei Wochen

Die Dreharbeiten werden bereits in zwei Wochen in Los Angeles beginnen. Ein genauer Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

Das Drehbuch stammt aus der Feder der Russos. Kürzlich wurde es zudem von den "Avengers"-Autoren Christopher Markus und Stephen McFeely überarbeitet. Die Geschichte basiert auf dem gleichnamigen Debütroman von Mark Greaney, der 2009 erschienen ist.

Er erzählt die Geschichte des freiberuflichen Attentäters und ehemaligen CIA-Agent Court Gentry. Im Film gespielt von Ryan Gosling wird dieser von Lloyd Hansen (Evans), einem ehemaligen Mitarbeiter der CIA, weltweit gejagt. Welche Rollen die übrigen Darsteller übernehmen werden, ist noch nicht bekannt.

Weitere Hollywoodnews

Vor den Oscars: Isländische Stadt startet Kampagne für den besten Song © Netflix

Vor den Oscars: Isländische Stadt startet Kampagne für den besten Song

Der Song "Húsavík" aus dem Netflix-Film "Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga" ist einer der diesjährigen Nominierten für einen Oscar in der Kategorie "Bester Song". Die gleichnamige isländische Stadt setzt derzeit alles daran, damit sie den Go
Dracula-Diener Renfield erobert die Leinwand: Übernimmt Chris McKay die Regie? © Jason LaVeris/FilmMagic

Dracula-Diener Renfield erobert die Leinwand: Übernimmt Chris McKay die Regie?

Dracula ist unbestritten der gruseligste aller Vampire. Nicht minder furchteinflößend ist sein wahnsinniger Diener Renfield, der in einem Kinofilm nun aus dem Schatten seines Herren tritt. Auf dem Regiesessel deutet sich derweil eine überraschende Wende a
Hollywood 2020: "Frauen haben einen Schritt zurück gemacht" © Universal Pictures

Hollywood 2020: "Frauen haben einen Schritt zurück gemacht"

Von wegen Gleichberechtigung: Im vergangenen Jahr waren in den erfolgreichsten US-Filmen nur wenige Frauen in Hauptrollen zu sehen. Und wenn, dann waren sie meist weiß und jung.
Vier BAFTAs für "Nomadland" © La Biennale di Venezia

Vier BAFTAs für "Nomadland"

Am Sonntagabend wurden in London die British Academy Film Awards (BAFTAs) verliehen. Der US-amerikanische Film "Nomadland" ist mit gleich vier Auszeichnungen der klare Gewinner des Abends.
Bekannt aus "Twin Peaks": Schauspieler Walter Olkewicz verstorben © Getty Images / 2015 Los Angeles Times / Richard Hartog

Bekannt aus "Twin Peaks": Schauspieler Walter Olkewicz verstorben

Unter anderem war Walter Olkewicz als Barkeeper und Croupier aus der Originalserie "Twin Peaks" bekannt. Im Alter von 72 Jahren ist der Charakterdarsteller am Dienstag nach langer Krankheit verstorben.
Sowjetische "Herr der Ringe"-Version nach 30 Jahren wieder aufgetaucht © Screenshot YouTube 5TV

Sowjetische "Herr der Ringe"-Version nach 30 Jahren wieder aufgetaucht

Russische Fantasy-Fans dürfen sich freuen: Eine sowjetische TV-Adaption von "Herr der Ringe" aus dem Jahr 1991 ist auf YouTube aufgetaucht. Zu bieten hat sie vor allem skurrile Spezialeffekte.
Informationen zu den aktuellen Hygiene - & Abstandsregeln
Premium-Sessel
Familienpreis
Kindergeburtstag
D-BOX
Gastronomie 35mm
Kaiserschmarrndrama
Dolby Cinema
Gutscheine
Schule im Kino