Hollywood News

Sowjetische
© Screenshot YouTube 5TV

Sowjetische "Herr der Ringe"-Version nach 30 Jahren wieder aufgetaucht

Skurril, aber oho: Die nach 30 Jahren wieder aufgetauchte sowjetische "Herr der Ringe"-Adaption "Khraniteli" begeistert die Fans mit rudimentären Kostümen und Kulissen.

Mehr als eine Million Mal wurde der erste Teil von "Khraniteli", übersetzt "Bewahrer", bereits angeklickt. Die knapp zweistündige Adaption von J.R.R. Tolkiens Klassiker "Herr der Ringe" wurde im Jahr 1991 für den sowjetischen Fernsehsender Leningrad TV produziert und dem "Guardian" zufolge nur ein einziges Mal ausgestrahlt. Nun, am 27. März, ist der Low-Budget-Film ganze 30 Jahre später frei zugänglich auf dem Video-Portal YouTube wieder aufgetaucht.

Erst zehn Jahre nach der sowjetischen Produktion erschien der erste Teil von Peter Jacksons weltberühmter Filmtrilogie. Im Gegensatz zu seinem Hollywood-Pendant scheint der Charme von "Khraniteli" allerdings nicht in Star-Besetzung und technisch eindrucksvollen Bildern zu liegen. Stattdessen zeigen sich die Fans begeistert von aberwitzigen Spezialeffekten, rudimentären Kostümen und Kulissen, die eher an Schultheater-Produktionen erinnern. Außerdem enthält die sowjetische Version einige Handlungselemente, die im 93-Millionen-Dollar-Blockbuster ausgelassen wurden.

Neu veröffentlicht wurde der Film nun von 5TV, dem Nachfolge-Sender von Leningrad TV. Fans sollen laut dem "Guardian" jahrelang in Archiven nach dem Werk gesucht haben - erfolglos. Es ist nicht bekannt, wieso 5TV das Material ausgerechnet jetzt digitalisiert und auf YouTube hochgeladen habe.

Weitere Hollywoodnews

Aus Protest: Tom Cruise gibt seine Golden Globes zurück © 2020 Pacific Press / Pacific Press

Aus Protest: Tom Cruise gibt seine Golden Globes zurück

Die Kritik an der Hollywood Foreign Press Association, welche alljährlich die Golden Globes verleiht, reißt nicht ab. Für Tom Cruise ist nun scheinbar eine Grenze erreicht: Der Hollywoodstar gibt seine drei Golden Globes an die Organisation zurück.
Trotz Reformen: Kritik an Golden Globes reißt nicht ab © Toni Anne Barson/WireImage/Getty Images

Trotz Reformen: Kritik an Golden Globes reißt nicht ab

Scarlett Johansson kritisiert "sexistische Fragen und Bemerkungen", andere die mangelnde Diversität: Die Golden Globes stehen weiter unter Beschuss.
Seth Rogen will vorerst nicht mehr mit James Franco zusammenarbeiten © Barry King/Getty Images

Seth Rogen will vorerst nicht mehr mit James Franco zusammenarbeiten

Noch vor drei Jahren kündigte Seth Rogen an, trotz Vorwürfen weiterhin mit James Franco zusammenarbeiten zu wollen. Nun hat der Schauspieler offenbar seine Meinung geändert.
"Liebesdings": Neuer Film mit Elyas M'Barek ist abgedreht © Constantin Film Verleih/Violetta Grimm

"Liebesdings": Neuer Film mit Elyas M'Barek ist abgedreht

In seinem neuen Film spielt Filmstar Elyas M'Barek - einen Filmstar. "Liebesdings" ist für die Regisseurin ein "sehr persönliches Projekt".
Nach heftiger Kritik an Golden Globes: Mitglieder von Filmverband stimmen für Reformen © Frazer Harrison/Getty Images

Nach heftiger Kritik an Golden Globes: Mitglieder von Filmverband stimmen für Reformen

Der zweitwichtigste Filmpreis der Welt stellt sich neu auf - allerdings nicht ganz freiwillig: Die Hollywood Foreign Press Association, die alljährlich die Golden Globes verleiht, gibt sich neue Regeln.
"James Bond" und "Last Action Hero": Trauer um Action-Star Frank McRae © Getty Images / 1993 Ron Galella, Ltd. / Ron Galella

"James Bond" und "Last Action Hero": Trauer um Action-Star Frank McRae

Seine Statur war wie geschaffen für Action-Filme: US-Schauspieler Frank McRae spielte an der Seite von Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger. Nun erlag er einem Herzinfarkt.
Aktuelle Informationen zur Kinoschließung
Premium-Sessel
Familienpreis
Kindergeburtstag
D-BOX
Gastronomie 35mm
Kaiserschmarrndrama
Dolby Cinema
Gutscheine
Schule im Kino