Hollywood News

20.04.2017

Studie zur Diversität im Kino: Rein weiße Casts sind Kassengift

In der Serie "New Girl" (sechs Staffeln auf DVD, BD und als VoD erhältlich) ist ethnische Diversität Trumpf. Die TV-Zuschauer in den USA goutieren das.
Weißer Mann liebt weiße Frau und rettet die Welt - diese jahrzehntelang erprobte Hollywood-Formel ist längst kein Erfolgsgarant mehr. Wie eine Forschungsgruppe der Universität von Kalifornien nun herausfand, spielen Filme und Serien, die auf ethnische Diversität bei der Besetzung der Rollen setzen, mehr Geld ein.

Die Studie rechnet vor: Die 25 erfolgreichsten Kinofilme 2015, bei denen mindestens 20 Prozent des Casts keine weißen Männer oder Frauen waren, spielten 105 Millionen Dollar weltweit ein. Bei den erfolgreichsten 64 Filmen mit höchstens zehn Prozent dieser Kategorie verdienten die Studios gerade mal 41,9 Millionen Dollar. Trotzdem fällt die Mehrheit der Kinofilme weiterhin in letztere Kategorie.

Selbiges ist bei Fernsehserien zu beobachten. In den USA erreichten Formate wie \"Brooklyn Nine-Nine\", \"New Girl\" und \"Elementary\" mit einem Diversitäts-Level von 41 bis 50 Prozent die höchsten Einschaltquoten. Dennoch waren bei 67 der 123 erfolgreichsten Serien höchstens 20 Prozent der Rollen mit Darstellern aus ethnischen Minderheiten besetzt.

Die Fortschritte bei der Besetzung von etwa schwarzen, asiatischen und lateinamerikanischen Darstellern sowie der steigende Anteil von Frauen in wichtigen Positionen seien zwar zu begrüßen, so das Urteil des \"Hollywood Diversity Report 2017\", weit genug gehe Hollywood aber noch nicht. Dabei lassen sich die Verantwortlichen sogar Geld entgehen: \"Weniger diverse Produkte fallen am Markt durch, dennoch dominieren sie. Das ergibt aus finanzieller Sicht keinen Sinn\", erklärt die Co-Autorin der Studie, Ana-Christina Ramón.

Weitere Hollywood News

©2005 Constantin Film, München / 2005 Twentieth Century Fox
21.07.2017

"Fargo"-Macher dreht "Doctor Doom"-Film

Kann "Doctor Doom" ein Erfolg werden, nachdem die "Fantastic Four" scheiterten? Fox ist optimistisch.
Miraculix ist tot: Trauer um Schauspieler Claude Rich©Francois Durand/Getty Images
21.07.2017

Miraculix ist tot: Trauer um Schauspieler Claude Rich

In "Asterix und Obelix" war er der Druide Miraculix, vor allem aber spielte Claude Rich in den Filmen einiger der größten französischen Regisseure. Nun verstarb er im Alter von 88 Jahren.
Sandra Bullock rudert ums Überleben©Anthony Harvey/Getty Images
20.07.2017

Sandra Bullock rudert ums Überleben

Netflix holte für sein neuestes Filmprojekt "Bird Box" Sandra Bullock wortwörtlich ins Boot: Im postapokalyptischen Horrorthriller wird die Oscargewinnerin in einem Ruderboot ums Überleben kämpfen.
Matt Damons wird ©Peter King/Fox Photos/Chris Jackson/Getty Images
20.07.2017

Matt Damons wird "RFK"

Ein Herzensprojekt von Matt Damon wird endlich realisiert: Im Biopic "RFK" wird der Hollywood-Star Robert F. Kennedy, den kleinen Bruder des berühmten US-Präsidenten John F. Kennedy spielen.