Dolby Cinema

Der Himmel über Berlin

Zwei Engel wachen über Berlin. Damiel (Bruno Ganz) und Cassiel (Otto Sander) sind schweigende Beobachter, die über den Dächern und in den Straßen der Stadt die Menschen begleiten. Sie hören ihre Gedanken und Gefühle, ohne sie selbst empfinden zu können. Seit sich Damiel in die Trapezartistin Marion (Solveig Dommartin) verliebt hat, hadert er mit seinem Schicksal. Nur zu gerne würde er Mensch werden. Aber dafür müsste er mit allen Konsequenzen sterblich werden. Ein ehemaliger Engel (Peter Falk) rät ihm, den Sprung ins Leben zu wagen. Wim Wenders' Einer der Engel, die die Menschen Berlins trösten, möchte die Welt nach Jahren der Distanziertheit auch als Mensch erleben, als er sich in eine Trapezkünstlerin verliebt. Dazu muß er die Sphäre der Engel verlassen und sterblich werden. Im Austausch lernt er die Welt und Menschen dafür in neuen Farben kennen. Die Engel Damiel und Cassiel teilen über den Dächern und in den Straßen der geteilten Stadt Berlin Gedanken und Gefühle der Menschen, ohne sie selber zu erfahren. Als sich Damiel in die Trapezkünstlerin Marion verliebt, ist es der Schauspieler Peter Falk, ein ehemaliger Engel, der ihm rät, den Sprung in das wirkliche Leben mit allen Konsequenzen zu wagen. Die Engel Damiel und Cassiel teilen über den Dächern und in den Straßen der geteilten Stadt Berlin Gedanken und Gefühle der Menschen, ohne sie selber zu erfahren. Als sich Damiel in die Trapezkünstlerin Marion verliebt, rät ihm ein ehemaliger Engel, den Sprung in das wirkliche Leben mit allen Konsequenzen zu wagen. Meisterhaft poetischer Film, der in Cannes ausgezeichnet wurde. Die Qualität ist nicht nur auf die ausgezeichnete Kameraführung zurückzuführen, sondern auch auf die exzellenten Darstellerleistungen.

Wim Wenders' Vorläufer von dem soeben in Cannes mit dem Jurypreis ausgezeichneten "In weiter Ferne, so nah" (Start: 9.9.93) kommt zur Einstimmung auf das umstrittene, neue Oeuvre erneut in die Kinos.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Bewertung:

Cast

Dolby Cinema

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
312 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 15,7 x 6,5m Dolby Digital Atmos

Kino 2

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
335 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 15,6 x 6,5m Dolby Digital 5.1

Kino 3

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
236 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 11,5 x 6,2m Dolby Digital 5.1

Kino 4

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
162 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 10,6 x 5,7m Dolby Digital 5.1

Kino 5

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
141 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 11,2 x 4,7m Dolby Digital 5.1

(m)K6

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
833 (+ 6 Plätze für Rollstuhlfahrer) 20,6 x 8,6m Dolby Digital Atmos

Kino 7

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
220 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 13,0 x 5,5m Dolby Digital 5.1

Kino 8

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
241 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 13,2 x 5,5m Dolby Digital 5.1

Kino 9

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
443 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 15,3 x 6,15m Dolby Digital 7.1

Kino 10

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
372 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 15,8 x 6,6m Dolby Digital Atmos

Kino 11

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
334 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 15,6 x 6,6m Dolby Digital 5.1

Kino 12

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
230 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 11,9 x 5,0m Dolby Digital 5.1

Kino 13

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
162 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 11,5 x 4,8m Dolby Digital 5.1

Kino 14

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
142 (+ 2 Plätze für Rollstuhlfahrer) 11,1 x 4,7m Dolby Digital 5.1